red wig announces new releases by D.U.D.S. ‘Immediate’ LP (rw035) and Le Singe Blanc ‘Arrebato’ LP (rw036) for October 2018.

current releases on red wig

RED WIG SHOP – all red wig releases and plenty of other great records can be found in the shopping section of this site! Great new stuff in the shop, essential releases: Lithics new 7″, The Ex ’27 passports’ LP, Kleenex/Liliput DoLP. All Eget Værelse (Selvhenter et al) restocked. All current and future bongo joe releases: here including: VA La contra ola 2LP Set

D.U.D.S. ‘Immediate’ LP releases Oct 19, buy it here. On tour in November and December, see below.

Howie Reeve on Tour in September/October (ES, PT, FR): see live page!

Now out: Lahcen Akil ‘Tizi Inzit’ LP (rw034)

OTPMD Sauvage Formes LP (rw032) – reviewed in Trust 190, Juni/Juli 2018: Der erste Teil des Namens erinnert an große afrikanische Bands, die, so übersetzt sich das das wohl, alles können. Der zweite verweist auf einen Ansatz, der eher Art School ist. Marcel Duchamp – Erfinder des Readymades und Mitbegründer der Konzeptkunst.Klingen tut es – zumindest oberflächlich betrachtet – nach keinem von beiden. Stattdessen gibt es hier eine Musik zu hören, die, immerhin ist unter anderem Wilf Plum von den Dog Faced Hermans und ähnlichen Unternehmungen von der Partie, in ihrer Durchlässigkeit für Jazz, durchaus auch für Afrikanisches, Art Rock und was nicht noch. Das Resultat klingt sehr eigen, sehr schön, live möglicherweise dann auch wild, was unter Studiobedingungen leicht und komplex geraten ist. (stone)

Api Uiz – Peplum LP (rw031) released November, 17th, 2017 Api Uiz. Order here. Next concert: Aug 11, Sommerpark Festival, Venlo, Netherlands.

Kurws – Alarm LP now here! (rw030). Melodie & Rhythmus 1/2018 schreibt: Auch wenn diese Polen eine reine Instrumentalband sind, nutzen sie das Mittel der ‘Vokalisation’ – nicht etwa, indem sie die Emotionalität des Gesangs kopieren, sondern indem sie ihren Tracks die Struktur eines Streitgesprächs oder einer flehenden Geste verleihen. Das Lässt ihre Musik natürlich schroff wirken, aber längst nicht auf so durchkalkulierte Art wie bei den Ruins. Subtil greifen die Instrumente ins Reich der Klänge aus: der perkussive Bass groovt, das Schlagzeug liefert Adrenalinstöße, die hoch gestimmte Gitarre sticht ins Ohr, während das Saxofon den Hörer hin und wieder Gassi führt. Auf dass diese Mischung aus Funk-Anarcho-Punk und Musique concrète euch Neues verkünde! (Michel Chevalier) You can listen to the tracks on the Kurws page, buy record here!. A new video was uploaded, you can watch it here: Kurws – Nagonka / The hunt. Trust 188 schreibt: Die mit Abstand hübscheste Platte, die ich für diese Ausgabe zum Besprechen bekommen habe, ist zugleich die mit Abstand unhörbarste. Der überwiegend instrumentale Math-/Jazz-Rock wird nur ab und an von einer angedeuteten Stimme unterbrochen, ansonsten geht es instrumental wild durcheinander. Ich habe es oft versucht, mich mit Victims Family und Assassins of God anzufreunden, ich finde ja aber schon Coffin Break zu schrill. Ich gebe es hier offen zu: Ich brauche Mosh-Parts! Daher kann ich hier gar keine Strukturen erkennen und bleibe völlig ratlos zurück. (Christian) Kurws live with The Ex, John Butcher, Werede Tesfamichael reviewed by louder than war.

Coolhaven – Rode Pruik 10″ (rw029). Just reviewed at louder than war, thank you!

Sumshapes ‘Cabin biscuits’ LP (rw028) is out (June 30)! The tempo house writes: Brand new album Cabin Biscuits has just been released and it is absolutely brilliant, a dynamic and frenetic record, which is combative, yet playful. Fusing the raw immediacy of punk with more esoteric post-rock influences, Sumshapes are Ali Begbie, Jer Reid and Richie Dempsey, a brilliant trio of musicians who used to play in indie favourites Dawson (Dempsey has also drummed in The Stretchheads) but are an entirely new band. MRR (Issue 414 – Nov 2017) writes: Band reunions are fraught affairs, so when these three Glaswegian chaps formerly of DAWSON started playing together again, they opted to write new music under a new name. That’s not to say they’ve completely left the past behind: there are moments here that sound very much like their old band, but on the whole it’s a different kettle of pilchards. Still very much rooted in the post-C86 art punk of friends and contemporaries like the Ex, BIG FLAME, DOG FACED HERMANS, and MINUTEMEN / FIREHOSE, Cabin Biscuits incorporates elements of indie rock (even melodic guitars!), an overall more robust sound, and dare I say a more mature approach? Aye? Essential for fans of DAWSON or any other bands I mentioned in this review and highly recommended for everyone else. (AM)

Howie Reeve ‘Not so secret garden’ was co-released with et mon cul c’est du tofu (rw027). Buy here.

NI ‘Dedoda’ LP (rw026) is out! Ox 135 (Dez/Jan 2017/18) schreibt: Was Hugo Ball 1916 im Züricher Cabaret Voltaire ausrief, aktualisieren die oberösterreichischen NI hundert Jahre später bravourös. „Dedoda“ ist ein zeitgemäß-dadaistisches Kunstwerk, das verkopft-polyrhythmische Math-Rock-Lines, freejazzige Strukturzerlegungen und brillant eingesetzte Vokalpassagen versammelt. Die Highlights der Platte sind dreierlei: der vor Überraschungen sprühende Opener „Öl“, das grandios arrangierte A-capella-Stück „Depate“ (das sich schlicht aus den in ihre Silben zerhackten österreichischen Dialektausdrücken diverser Intelligenzniveaus zusammensetzt) sowie „Weost“ – eine raffinierte Polyrhythmik-Spielwiese, die sich ebenso eingängig wie komplex ausnimmt. NI ist bestimmt eine der besten Formationen, die die österreichische Musiklandschaft derzeit zu bieten hat. Simon Naggy 9/10 Trust 190, Juni/Juli 2018: Nachdem es nun ja auch eine französische, nicht vollständig anders gelagerte Unternehmung gibt, musste ich erstmal nachsehen. Aber in diesem Fall, einem auch bei der Internetsuche recht hilfreichen ‘Dedoda’, das sich gleichsam programmatisch durch die Musik zieht, sind es die Österreicher. Programmatisch, weil das Dadaeske, was im Albumtitel ebenso anklingt, wie es möglicherweise einen Zeuhl-Zugang (Kunstsprache) legt, in beiderlei Hinsicht zu passen scheint. Zu hören gibt es nämlich einen hinreißend verschachtelten Rock zwischen Prog und Gaga, was die ganze Sache noch schöner macht, denn Humor ist nicht unbedingt das, was in diesen Gefilden im Überfluss vorhanden ist. (stone)

Massicot/Housewives 7″ (rw025) – released June 2nd, 2017. Housewives video for ‘Exc. 281016

Thursday 27th September VITORIA GASTEIZ (with A.MAIAH!)
Friday 28th September TARBES Saturday 29th September LYON
Sunday 30th September LAROCHE-MIGENNES

Monday 1st October PARIS (tbc)
2nd, 3rd, 4th October gigs in BRETAGNE (tbc)

Sat 27th Oct OTTENSHEIM
Sun 28th Oct VIENNA
Mon 29th Oct INNSBRUCK
Tues 30th Oct MÜNCHEN
Weds 31st Oct STUTTGART

Thurs 1st Nov Berlin (tbc)
Fri 2nd Nov tbc
Sat 3rd Nov LEIPZIG
Sun 4th Nov DRESDEN
Mon 5th Nov travel
Tues 6th Nov FERRARA
Weds 7th Nov tbc
Thurs 8th Nov FELTRE
Fri 9th Nov MESTRE
Sat 10th Nov FINALE EMILIA
Sun 11th Nov FINALE EMILIA
Mon 12th Nov travel
Tues 13th Nov tbc
Weds 14th Nov HAMBURG w/ D.U.D.S.
Thurs 15th Nov KASSEL
Fri 16th Nov DÜSSELDORF
Sat 17th Nov LEIDEN
Sun 18th Nov tbc
Mon 19th Nov BRUSSELS
Tues 20th Nov DEUX-ACREN
Weds 21st Nov DORDRECHT
Thurs 22nd Nov tbc
Fri 23rd Nov ROTTERDAM
Sat 24th Nov AMSTERDAM

Oct 12, La Station, Gare des Mines, Paris, FR

‘Immediate’ Tour
November
2 F UK – Glasgow – Mono
3 S UK – TBC
4 S UK – Hull – The Adelphi
5 M UK – Birmingham – The Hare & Hounds
6 T UK – Nottingham – The Chameleon
7 W UK – Liverpool – The Shipping Forecast
8 TH UK – Newcastle – The Star & Shadow Cinema

12 M UK – Margate – Elsewhere
13 T BE – TBC
14 W DE – Hamburg – Hafenklang

continues through December

Sept 30th, @The Ex Festival at Paradiso, Amsterdam
20 octobre: Gare de Coustelet